Figurentheater

Linde Scheringer: Einen Traumwurf von der Kindheit entfernt.
25. Juni – 2. Juli 2017
Die Künstlerin und Figurenspielerin Linde Scheringer lebt und wirkt nun seit 10 Jahren am Ackermannbogen. In dieser sind verschiedenste Theaterbühnen und Figuren entstanden, die sie gesammelt im SchauRaum ausstellt: Eine kleine, feine Theaterwelt.
Aufführungen für Kinder können gebucht werden unter: Linde.Scheringer@gmx.de Tel: 089-331477
www.Linde.Scheringer.de

Vernissage 25. Juni 2017, 11-15 Uhr
Finissage 2. Juli 2017, 11-15 Uhr
Öffnungszeiten 28. Juni 2017, 14.30 – 18 Uhr
29. Juni 2017, 18 - 21 Uhr
30. Juni 2017, 14.30 – 18 Uhr
1. Juli 2017, 14.30 – 18 Uhr

Zur Einladungskarte

wie geWOHNT

wie geWOHNT
6.-27. April 2017

Das neue Projekt von Bettina Lindenberg (Fotografin) und Barbara Hummel (Stadtplanerin) öffnet Türen in Wohnungen ihrer Nachbarn. Es werden in Bildercollagen Geschichten von Wohnungen erzählt, die Heimat, Höhle, Zufluchtsort, Werkstatt oder auch Geldanlage sind. Ein Einblick in ein ganz persönliches Reich!

Vernissage Do 6. April 2017, 18.30 Uhr
Finissage Do, 27. April 2017, 18.30 Uhr

Öffnungszeiten Sa, 8. April 2017, 16-19 Uhr
Sa, 22. April 2017, 16-19 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung des BA 4 und Martin Schnitzer, Schnitzer&, München

Foto: Bettina Lindenberg

ISOLDEN: Ariadne und das Labyrinth

ISOLDEN: Ariadne und das Labyrinth
8. - 26. März 2017

Zum Internationalen Frauentag 2017 zeigt die Bildhauerin ISOLDEN einen 5-teiligen Bronze-Zyklus zur mythologischen Frauengestalt Ariadne. Zu sehen sind in der Werkschau mit dem Fokus auf Weiblichkeit und Feminität archaisch anmutende Skulpturen aus Stein, Bronze und Holz sowie Collagen auf Steinpapier.

Vernissage Mi, 8. März 2017, ab 18 Uhr
Laudatio Dr. Christl Karnehm
Finissage So, 26. März 2017, 15 - 19 Uhr
Ariadne tanzt – Performance von Inge Engel, 17 Uhr

Öffnungszeiten
Mi - Fr 17 - 19 Uhr | Sa + So 15 - 19 Uhr
und nach Vereinbarung


Workshop Happy Woman
mit ISOLDEN
Sa, 25.3. 2017, 14 - 17 Uhr im Großen Gruppenraum der NachbarschaftsBörse, Rosa-Aschenbrenner-Bogen 9, 80797 München

Die Basics der Collagentechnik. Was macht mich aus und wie erfreue ich mich? Ein persönliches Skizzenbuch wird als Collage zum Thema Frausein gestaltet.
Kursgebühr € 27,-

Kontakt und Anmeldung zum Workshop
Tel: 0179 5204354 | infoISOLDEN.de | www.ISOLDEN.de

Zur Karte

SchauRaum im Ackermannbogen
Therese-Studer-Straße 9, Rückgebäude am Fußweg, 80797 München
schauraumackermannbogen-ev.de


Ariadne, Foto: M. Glossner

Die Welt wie sie uns gefällt

Die Welt, wie sie uns gefällt

19. November 2016 - 18 Februar 2017

Die jungen Fotografen der FotoWerkstatt unter der Leitung von Bettina Lindenberg zeigen in ihrer neuen Ausstellung spannende Arbeiten zu verschiedenen Themen aus dem fortlaufenden Kurs im letzten halben Jahr.

Mit Fotografien von Anna Gilg, Moritz Hummel, Josef Maier, Theresa Niebler, Franzi Rotter, Flavia Schickor und Miriam Zieglmeier.

Vernissage Sa 19. November 2016, 16 -18 Uhr
Finissage    Sa, 18. Februar 2017, 16 -18 Uhr

SchauRaum Therese-Studer-Str. 9, 80797 München, Rückgebäude. Zugang barrierefrei.
schauraum(at)kultur.ackermannbogen-ev.de, Tel: 089-30749637

Mit freundlicher Unterstützung von Graphisoft Center München

 Zum Flyer


Foto: Anna Gilg

BILDschau

BILDschau – Fotoserien von Claus Potthoff
 
7. - 16. Oktober 2016
 
Der in Schwabing lebende Automobildesigner Claus Potthoff stellt zum ersten Mal verschiedene Serien seiner großformatigen, fotografischen Bildwelten aus. Durch die Montage einzelner Fotos erhalten die von ihm sehr unterschiedlich gestalteten Bildserien jeweils ihre eigenen ästhetischen Wirklichkeiten.
 
Vernissage Freitag, 7. Oktober 2016, 19 - 21 Uhr
Finissage Sonntag, 16.Oktober 2016, 16 - 18 Uhr
Weitere Öffnungszeiten
Samstag,   8.Oktober 2016, 14 - 18 Uhr
Sonntag,    9.Oktober 2016, 14 - 18 Uhr
Samstag, 15.Oktober 2016, 14 - 18 Uhr
Sonntag,  16.Oktober 2016, 14 - 18 Uhr
sowie nach Vereinbarung unter claus6quadratme.com

SchauRaum Therese-Studer-Str. 9, 80797 München, Rückgebäude. Zugang barrierefrei.
schauraum(at)kultur.ackermannbogen-ev.de, Tel: 089-30749637

 

 

Vertrautes – fremd Fremdes – vertraut

Lin Becker
Vertrautes – fremd  Fremdes – vertraut

21. September - 2. Oktober 2016

Lin Becker kombiniert in Transformationen die Ernsthaftigkeit
des Vorhandenen mit der Leichtigkeit des Zufalls; Alltäglichkeiten
paaren sich mit Kunstprodukten ohne Anspruch auf Vollkommenheit.

Vernissage: Mittwoch 21.September 2016, 17 – 20 Uhr
Finissage:
Sonntag 2.Oktober 2016, 15 – 17 Uhr
Weitere Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag 16 – 18 Uhr,
Samstag und Sonntag 15 – 17 Uhr
sowie nach tel. Vereinbarung: 089-303310


SchauRaum Therese-Studer-Str. 9, 80797 München, Rückgebäude. Zugang barrierefrei.
schauraumkultur.ackermannbogen-ev.de, Tel: 089-30749637

Zur Einladungskarte

 

 

Nahaufnahme

Ausstellungsprojekt zum Internationalen Frauentag
Nahaufnahme
von Bettina Lindenberg und Barbara Hummel
Portraits von Nachbarinnen unterschiedlicher kultureller Herkunft aus dem Quartier

Aktuell zu sehen:
13. Okt. - 9. Nov. 2016 - Landsratsamt Aichach-Friedberg

8. - 22. März 2015 im SchauRaum München

16. Febr. 2015, Goldener Saal im Augsburger Rathaus, danach bis 30. März in der Agentur für Arbeit Augsburg

Bettina Lindenberg (Fotografien) und Barbara Hummel (Texte) portraitieren in "Nahaufnahme" Nachbarinnen aus ihrem Quartier am Ackermannbogen. So unterschiedlich wie die kulturellen Wurzeln der Herkunftsfamilien dieser Frauen, so unterschiedlich sind auch die Lebenswege, die sie nach München geführt haben. Die Schwarz-Weiß-Portraits kombiniert mit den persönlichen Texten geben einen spannenden Eindruck in die Beweggründe dieser Frauen, die eigene Heimat zu verlassen.

Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München

zur pdf

 

Traum und Wirklichkeit

Eine Ausstellung des Projektseminars Kunst des Städtischen Adolf-Weber-Gymnasiums München

14.-27. Juli 2017

Wie oft erwischen wir uns selbst dabei die Realität zu vergessen und in unsere eigene Welt einzutauchen. Jedoch wird ein jeder Traum durch das Zurückkehren in die Wirklichkeit unterbrochen, denn Traum und Wirklichkeit hängen unmittelbar zusammen.

Vernissage 14.Juli ab 18 Uhr
Finissage 27.Juli ab18 Uhr

Öffnungszeiten Mo - Fr: 16-19 Uhr, Sa - So: 11-19 Uhr

 


Stadt.Raum.Transit / Kunst im Karrée 2016

Stadt.Raum.Transit / Kunst im Karrée 2016
7. bis 10. Juli 2016
Anna-Maria Kursawe (Architektin, Künstlerin) und Ariane Jungwirth (Architektin und Stadtplanerin) verbindet das Interesse am Raum in seinen vielen Dimensionen. Im Rahmen von Kunst im Karrée zeigen sie für ein langes Wochenende einer Zusammenstellung ihrer Arbeiten im SchauRaum.
Vernissage
Do 7. Juli 2016, ab 19 Uhr
Finissage
So 10. Juli 2016, ab 19 Uhr
weitere Öffnungszeiten
Fr 8. Juli 2016 von 16.00 - 18.30 Uhr
Sa 9. Juli 2016 von 12.00 – 20.00 Uhr (Kunst im Karree 2016)
So 10. Juli 2016 ab 12.00 Uhr geöffnet
SchauRaum, Therese-Studer-Str. 9, 80797 München, Rückgebäude. Zugang barrierefrei.
schauraum@kultur.ackermannbogen-ev.de, Tel: 089-30749637

Boots·Austermühle Austermühle·Boots

Boots·Austermühle
Austermühle·Boots

9. bis 19. Juni 2016
Die in Schwabing wirkenden Künstlerinnen Nicolet Boots (NL) und Marlene Austermühle (D/CH) stellen ihre Arbeiten vor: Fragile und sensible porzellanartige Skulpturen und Bilder aus Wachs und Ölfarbe von Nicolet Boots; Farb-, Licht- und Schattenspiele auf Holz, speziell bearbeitetem Papier und Gipsrelief von Marlene Austermühle.
Vernissage
Do 9. Juni 2016, 17 bis 19 Uhr
Finissage
So 19. Juni 2016, 15 bis 17 Uhr
weitere Öffnungszeiten
So 12. Juni 2016, 15 bis 17 Uhr
Do 16. Juni 2016, 17 bis 19 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung unter 089 85673288 oder 0157 73897632
m.a.r@gmx.ch oder nicolet@nicoletboots.com
SchauRaum, Therese-Studer-Str. 9, 80797 München, Rückgebäude. Zugang barrierefrei.
schauraum@kultur.ackermannbogen-ev.de, Tel: 089-30749637

zur Einladungskarte

 

 

Sammelleidenschaft

Sammelleidenschaft
10. bis 30. April 2016
Wunderliche Dinge sammeln die Nachbarn am Ackermannbogen: Postkarten und Holzstücke aus der ganzen Welt, Apothekenzubehör, politische Anstecker, Hände in Gips und anderen Materialien, Steine, polnische Kulturplakate, gestickte Tischdecken, Kühe, Briefmarken…  Nachbarn aller Altersstufen, vom Teenager bis zur Rentnerin, zeigen ihre Schätze.
Idee: SchauRaumTeam  Ausführung: John Grounds und Franka Frustorfer
Vernissage:
So 10. April 2016, 15 bis 18 Uhr
Finissage:
Sa 30. April 2016, 15 bis 18 Uhr
Weitere Öffnung nach telefonischer Vereinbarung unter 089 30657200
SchauRaum, Therese-Studer-Str. 9, 80797 München, Rückgebäude. Zugang barrierefrei.
schauraum@kultur.ackermannbogen-ev.de, Tel: 089-30749637
zur Einladungskarte

 

 

Hier wohnen wir

Hier wohnen wir
5.- bis 12. März 2016
Wie sehen Kinder vom Ackermannbogen ihre Heimat? Die Fotografin Bettina Lindenberg erarbeitet mit den Schülerinnen und Schülern der FotoWerkstatt eine Ausstellung mit dem Thema "Hier wohnen wir". Zur Karte
Vernissage Do 5. März 2016, 16 bis 18 Uhr
weitere Öffnungszeiten
So 6. März 2016, 16 bis 18 Uhr
Sa 12. März 2016, 16 bis 18 Uhr
SchauRaum, Therese-Studer-Str. 9, 80797 München, Rückgebäude. Zugang barrierefrei.
schauraum@kultur.ackermannbogen-ev.de, Tel: 089-30749637

Ausstellung "Nahaufnahme" in Augsburg

Noch bis Ende März in der Agentur für Arbeit Augsburg.

Die Ausstellung "Nahaufnahme" von Bettina Lindenberg (Fotografie) und Barbara Hummel (Texte) wird am Dienstag, 16. Februar im Goldenen Saal im Augsburger Rathaus feierlich eröffnet.

Eine Veranstaltung von SIE-Bayerns Frauen Netzwerk, der Stadt Augsburg, Ausbilden.Arbeiten.Unternehmen e.V.und dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration. Zur Einladungskarte

Zur Ausstellung anläßlich des Internationalen Frauentags 2015 im SchauRaum

Zur pdf der Ausstellung im SchauRaum

Ausstellung im SchauRaum

Poesie der Großstadt

Typografische Spielereien:  Bettina Lindenberg zeigt großformatige Fotografien von abgerissenen Plakaten.

Winteraustellung
14. November 2015 bis 28. Februar 2016: 
Die Ausstellung ist jederzeit vom Fußweg
(Therese-Studer-Straße 9/Rgb.) aus anzuschauen.

tgm Kunstdonnerstag am Do, 25.2. entfällt

Finissage mit Versteigerung der Großfotos am 28. Februar 2016 von 16 bis 18 Uhr.


Mit freundlicher Unterstützung von Graphisoft Center München

 Zum Flyer

Aufruf

Wie gewohnt! - Wohnungen zum Fotografieren für ein Kunstprojekt gesucht

Sie haben sich in Ihrer Wohnung ganz individuell nach Ihrem Geschmack eingerichtet? Sie sind wahre Wohnkünstler und leben auf kleinsten Raum? Sie haben Ihre Wohnung zu einem Gewächshaus oder zu einer Werkstatt umfunktioniert? Ob besonders klein, aufgeräumt, chaotisch oder bunt - Bettina Lindenberg (Fotografin) und Barbara Hummel (Architektin) interessieren sich für Ihren Wohnstil. In Ihrem neuen Ausstellungsprojekt möchten die beiden Wohnungen Ihrer Nachbarn und Nachbarinnen "porträtieren".
Mit professionellen Fotos, die im SchauRaum (anonym) ausgestellt werden, zeigen sie, wie unterschiedlich und kreativ bei uns im Viertel gewohnt wird.

Wenn Sie sich vorstellen können, dass Ihre Wohnung fotografiert wird, dann wenden Sie sich bitte an: schauraum@kultur.ackermannbogen-ev.de
Bewerbungsschluss: 29. Februar 2016

 

Aufruf

Sammelleidenschaft

Sie sammeln Plattencover, Fahrradlampen oder japanische Teetassen? Das Team vom SchauRaum möchte Ihnen die Gelegenheit geben, Ihre geliebten Sammelgegenstände, zusammen mit anderen, auszustellen. Wir würden uns über eine rege Beteiligung freuen und sind gespannt auf Ihre geschätzten Gegenstände! Die Ausstellung wird kuratiert von Franka Frustorfer und John Grounds.

Wenn Sie Lust haben mitzumachen wenden Sie sich bitte an: schauraum@kultur.ackermannbogen-ev.de
Bewerbungsschluss: 29. Februar 2016

 

Nahaufnahme

Ausstellungsprojekt zum Internationalen Frauentag
Nahaufnahme
von Bettina Lindenberg und Barbara Hummel
Portraits von Nachbarinnen unterschiedlicher kultureller Herkunft aus dem Quartier
Vernissage am 8. März 2015, 16 Uhr
Öffnungszeiten: 14. und 15. März sowie 21. und 22. März jeweils von 15-18 Uhr

Bettina Lindenberg (Fotografien) und Barbara Hummel (Texte) portraitieren in "Nahaufnahme" Nachbarinnen aus ihrem Quartier am Ackermannbogen. So unterschiedlich wie die kulturellen Wurzeln der Herkunftsfamilien dieser Frauen, so unterschiedlich sind auch die Lebenswege, die sie nach München geführt haben. Die Schwarz-Weiß-Portraits kombiniert mit den persönlichen Texten geben einen spannenden Eindruck in die Beweggründe dieser Frauen, die eigene Heimat zu verlassen.

Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München

zur pdf

Ausstellungen im SchauRaum

consumed II

Neue Objekte aus Fundstücken jeglicher Art
(zum Schmunzeln und Staunen)

29. März bis 19. April 2015

Eine Ausstellung von Franka Fruhstorfer und John Grounds

Die Ausstellung ist jederzeit vom Fußweg (Therese-Studer-Straße 9/Rgb.) aus anzuschauen.

Vernissage am 29. März von 16 - 18 Uhr
Finissage am 19. April von 16 -18 Uhr
.

 

zur pdf

 

Ausstellungen im SchauRaum

Winterausstellung im SchauRaum
6. Dezember 2014 bis 28.Februar 2015

Fotografien von Bettina Lindenberg

12 großformatige Motive unter dem Motto
„Venedig - Jenseits vom Markusplatz“

Die Ausstellung ist jederzeit vom Fußweg (Therese-Studer-Straße 9/Rgb.) aus anzuschauen.

Finissage mit Versteigerung der Großfotos am 28. Februar 2015 von 16 -18 Uhr.

 

zur pdf

 

Aktive und Kreative gesucht - Veränderungen im SchauRaum

Aktive und Kreative gesucht -  Veränderungen im SchauRaum  

Ein spröder Raum, viel Beton, ohne Heizung und etwas abgelegen – der SchauRaum im Ackermannbogen.
 
Auf den ersten Blick wenig einladend, dennoch interessant, dachten sich Irmgard Voigt und Hella Schmedes vor sieben Jahren. Die Idee war geboren einen Ausstellungsraum für Kreative aus dem Quartier zu schaffen.
 
In unermüdlichem Einsatz haben die beiden Frauen sich um Künstler, Gelder und Organisation gekümmert, ein Team gegründet. Besonders treibende Kraft war Irmgard Voigt, die viel Herzblut in dieses Projekt „SchauRaum“ steckte. Manch ein Künstler hatte im Schauraum sein Debut. Irmgard motivierte, unterstützte und machte möglich,  Hella Schmedes wirkte tatkräftig mit.

Nun scheint eine 1. Runde SchauRaum zu Ende zu gehen, Irmgard Voigt verlässt das SchauRaum-Team und widmet sich anderen Dingen.
Ganz herzlich danken möchten wir ihr für die vielen wunderbaren Ausstellungen, die ein wichtiger Beitrag für das Miteinander im Quartier waren.
 
Aber auch das SchauRaum-Team wird sich ändern. Manche hören auf, neue Begeisterte und Kreative werden gesucht.
 
Wer Lust hat aktiv das Quartiersleben mit zu gestalten und den SchauRaum mit Leben zu füllen, meldet sich bitte stellvertretend für das SchauRaumTeam bei Barbara Hummel, barbara.hummelymail.com oder direkt bei Hella Schmedes, Rosa-Aschenbrenner-Weg 8.

Bis Ende März soll es eine Verschnaufpause für das Team geben. Im SchauRaum gibt es trotzdem was zu sehen. Die Fotografin Bettina Lindenberg wird mit zwei Ausstellungen uns über den Winter erfreuen. Im Frühjahr geht es dann mit neuem Schwung weiter.
 
Wir freuen uns auf neue Ideen und neue Gesichter.
Barbara Hummel für das SchauRaum-Team

Kontakt:
schauraum@kultur.ackermannbogen-ev.de

 

7 Jahre Kunst im Quartier

Foto: Susanne Schwarz

Herbst-Ausstellung vom 11. Oktober bis 6. November 2013

„Stadtplatz, Stadtwald und StadtAcker“
Siegerentwurf des vom Baureferat ausgelobten Gestaltungswettbewerbs für die künftige Urbane Mitte im Ackermannbogen.
Was entsteht im Zentrum des Ackermannbogens – Schau 2

Landschaftsarchitekturbüros entwerfen Stadtplatz, Stadtwald und StadtAcker für den 4. Bauabschnitt. Vorschläge dafür wurden eingebracht über Workshops und Bürger-Umfragen des FORUM Quartiersentwicklung im Ackermannbogen. Die Entscheidung der Jury über den Wettbewerb fiel am 20. September. Der SchauRaum und das FORUM laden das Baureferat Gartenbau ein, die Entwürfe
der Öffentlichkeit direkt im Viertel zu präsentieren.

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag 17-19 Uhr
Samstag/Sonntag 15-17 Uhr
Mo+Di nach Vereinbarung.

Finissage am Mittwoch, 6. November 2013 19-20h vor dem MittwochsTreff zu diesem Thema

Kontakt: Irmgard Voigt, i.voigtkultur.ackermannbogen-ev.de
Karin Heese, k.heeseforum.ackermannbogen-ev.de

November-Ausstellung vom 7. bis 23. November 2013

„Holiday at Home“ Christopher Croft

Malerei, Zeichnungen, Skizzen, Objekte und Grafik

Christopher Croft bezeichnet sich selbst als einen Beobachter des Theaters dieser Welt. Seine sensiblen bildnerischen Erzählungen von Alltagsgeschichten mit hintergründigem Humor und seine Beobachtungen sind ein Bindeglied zwischen gelebtem Leben und Phantasie, zwischen Kunst und Literatur.
Mit der Ausstellung „Holiday at Home“ zeigt uns der vielseitig virtuose Künstler eine breite Auswahl seiner Malerei, Zeichnungen, Skizzen, Objekte und sein grafisches Werk.
Christopher Croft ist in Australien geboren und lebt und arbeitet nach längeren Aufenthalten in München, Mailand, Wellington, Paris und London seit einem Jahr wieder in München, im Ackermannbogen. Sein Atelier und seine Restaurierungswerkstatt befinden sich im Westend. Zu den Öffnungszeiten wird er im SchauRaum sein.

Christopher Croft, Tel. (0151) 55 29 32 00, croftologyme.com, christophercroft.com
Vernissage: Donnerstag, 7.11.13, 17.30 - 20.00 Uhr
Öffnungen: mittwochs 17.30 – 19.30 Uhr, freitags 16.30 – 19.00 Uhr,
samstags und sonntags 15.00–18.30 Uhr und nach Vereinbarung
Finissage: Samstag 23.11., 15 – 18.30 Uhr

Winter-Ausstellung vom 1. Dezember 2013 bis 28. Februar 2014

„Unter kubanischer Sonne“
Großformatige fotografische Impressionen aus Kuba von Bettina Lindenberg

Bettina Lindenberg legt mit ihren impressionistischen Reisefotografien aus Kuba weniger Wert auf dokumentarische Fülle als auf das Erfassen feiner Details. Man könnte durchaus an ihnen vorbeigehen, ohne sie überhaupt wahrzunehmen.
Nicht so die Münchner Fotografin und Grafikerin. „Sehen“ ist ihre Kunst, ja fast schon das Erfühlen eines subtilen Moments, der später im Großformat in der diesjährigen Winterausstellung im SchauRaum seine enorme Wirkung entfaltet.

EXTRA: Finissage mit Auktion der Kuba-Großfotos: Samstag 1. März von 15.00–17.00 Uhr

Bettina Lindenberg, fotografie.belimnet-mail.de, www.bettinalindenberg.de, Tel. 26 02 25 22,
Schauen: Auch unsere vierte Winterausstellung mit Großfotos der Künstlerin aus dem Ackermannbogen ist jederzeit von Fußweg aus anzuschauen!

Installation und Veranstaltungen zum Frauentag

SchauRaum zum Internationalen Frauentag 2014
Programm bis Ende März


arrangiert ! couragiert ! engagiert !

Frauenwege 1: Spaziergang  im Viertel
Frauenwege 2: Installation im SchauRaum bis 31. März
Frauenwege 3: Gesprächsrunde in der NachbarschaftsBörse

Frauenwege 2
Installation zu 8 Frauen-Straßennamen, von Irmgard Voigt.
SchauRaum, Therese-Studer-Straße 3–9, Rückseite.
bis 31. März jederzeit anzuschauen, auch bei Du
nkelheit

Frauenwege 1
Spaziergang zu 8 Installationen mit 8 Aktionen.
Fantasie-Dialog mit den 8 couragierten Frauen, die den Straßen des neuen Wohnviertels Namen gegeben haben: Therese Studer, Centa Herker, Agnes Neuhaus, Elisabeth Kohn, Hope Bridges Adams Lehmann, Lissi Kaeser, Petra Kelly und Rosa Aschenbrenner.
Plan...

Frauenwege 3
Gesprächsrunde mit 8 Frauen: Erfahrungen, Perspektiven.
Mitwirkende: Prof. Dr. Susanne Grimm, Dietlind Blech-Karsunke, Lisa Kotschi, Barbara Hummel und Hella Schmedes, Moderation: Dr. Rosa Maria Kronseder.

Programm gefördert von der Landeshauptstadt München, Kulturreferat.
Flyer...

Das komplette Programm des Kulturreferats als Broschüre mit allen Veranstaltungen münchenweit kann auf der Seite des Kulturreferats heruntergeladen werden.

April-Ausstellung vom 20.-30. April 2014

 

„Hüfthöhe“

Blickwinkel von Sylvia Schuler. Fotografien, so groß präsentiert, dass sie bequem auch vom Rollstuhl aus anzuschauen sind.
Ob Sylvia Schuler sich in Parks und Gärten oder auf ihrer Dachterrasse am Luitpoldpark umschaut, ihre kleine Kamera ist meist dabei. Kein Motiv entgeht ihrem liebevollen Blick. Ob Insekt oder Riesenskulptur, Farben und Formen, Reflexe und Strukturen findet sie überall im Grünen der Stadt und in städtischer Kunst. Mit wenigen Handgriffen ist ihr Handybike vor den Rollstuhl gesteckt, damit ist sie auch ohne Auto im Nu im Olympiapark oder im Botanischen Garten. Mit der Grafikerin Irmgard Voigt hat sie die stimmungsvolle Auswahl zusammengestellt. Hereinspaziert, hereingerollt!
Zugang barrierefrei!

Eröffnung: Ostersonntag 20.4. von 15–17 Uhr, Ostermontag 21.4. von 15–17 Uhr, mit Überraschung!
Samstag 26. und Sonntag 27.4. von 15–17 Uhr,
und nach Vereinbarung mit Sylvia Schuler
sylvixgmx.net
Finissage: Mittwoch 30.4. von 15–17 Uhr

Einladung Bildseite...
Einladung Textseite...

Unsere Projektpartner:
VOLVO – AUTOHAUS AM GOETHEPLATZ, Karl Bauer & Söhne GmbH  www.autohaus-am-goetheplatz.de,
Komax Kabelverarbeitungssysteme Deutschland GmbH  www.komax.wire.com

Förderung beim Bezirksausschuss 4 Schwabing-West ist angefragt

 

Mai-Ausstellung vom 4. bis 25. Mail 2014

 

„Willkommen, Petra Kelly!“

Begegnung mit der Friedenskämpferin Petra Kelly (1947-1992), Namensgeberin der neuen Straße im Ackermannbogen zwischen Hohenzollernplatz und Olympiapark.
Die großformatigen Ansichten, zumeist aus dem Archiv Grünes Gedächtnis (Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin) stellt die Gestalterin Irmgard Voigt für diese Rauminstallation zusammen.

Eröffnung: Sonntag 4.5. von 16–18 Uhr mit Margarete Bause, MdL,
Öffnungszeiten: mittwochs 18–20 Uhr,
samstags und sonntags von 16–18 Uhr und nach Vereinbarung,
Aktionswochenende: Sa 24./So 25. Mai,
Finissage: Sonntag 25.5. von 16–18 Uhr
und nach Vereinbarung: i.voigtkultur.ackermannbogen-ev.de
Eintritt frei, Zugang barrierefrei

In Kooperation mit der Petra-Kelly-Stiftung, München  www.petra-kelly-stiftung.de 
und dem "Archiv Grünes Gedächtnis", Berlin  www.boell.de

Finissage: Sonntag 25.5. von 16–18 Uhr

Einladungskarte...

Flyer...

 

AktionsWochenende zur Petra-Kelly-Ausstellung

Begegnung mit der Symbolfigur der Grünen
beim Aktionswochenende „Willkommen, Petra Kelly!“

MÜNCHEN/SCHWABING. Lebensgroß ist im SchauRaum Petra Kelly zu erleben, nach der die neue Straße im Ackermannbogen benannt ist. Jetzt ziehen dort die ersten Anwohnerinnen und Anwohner ein. Wer war diese charismatische Frau? Die Ausstellung zeigt Petra Kelly in Fotografien seit den 60er Jahren. Rastlos couragiert und engagiert, als Schülerin und Studentin, als Menschenrechtlerin und Politikerin, als Aktivistin und Autorin bis zu ihrem frühen Tod 1992. In Kooperation mit der Petra-Kelly-Stiftung (München) und dem Archiv Grünes Gedächtnis der Heinrich-Böll-Stiftung (Berlin) stellte die Gestalterin Irmgard Voigt für die Ausstellung im Ackermannbogen aussagekräftige Archivfotos aus dem Leben der so zart wirkenden Kämpferin zusammen, die wie keine andere Deutsche weltweit für Frieden, Menschenrechte und Umweltbewusstsein steht. Biografiebücher zum Blättern liegen bereit. Geöffnet ist auch am Mittwoch 21. Mai von 18-20 Uhr, die Ehrenamtlichem vom Nachbarschaftsverein Ackermannbogen e.V. machen dies möglich. 

Als Spitzenkandidatin der Grünen kandidierte Petra Kelly 1979 bei der Wahl zum Europäischen Parlament, ohne Erfolg. Von 1983–1987 war sie Bundestagsabgeordnete. Margarete Bause (Abgeordnete Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag) in ihrer Rede zur Eröffnung der Ausstellung über Petra Kelly: "Schon 1972 schreibt sie in einem 'Strategiepapier' zu Europa: 'Das Europa, das wir bauen, soll ein Europa der Menschen und der Völker sein, nicht der Europaten' … Ihren unerschütterlichen Mut habe ich immer ganz besonders bewundert. Für mich ist Petra Kelly eine der großen Frauen des 20. Jahrhunderts.“ 

Mit dem Aktionswochenende endet die Rauminstallation jeweils von 14–18 Uhr in der Therese-Studer-Straße 3–9 Rückseite, am Fußweg. Der Eintritt ist frei, der Zugang barrierefrei. 

Das Programm am Samstag 24. Mai
von 14-15 Uhr Führung im SchauRaum alle 15 Minuten mit Irmgard Voigt, 
von 15-16 Uhr offene Diskussion zur Frage "Warum starb Petra Kelly so jung?", 
von 16-17 Uhr Ideenwerkstatt für Doku-Veranstaltung mit Film und Radioaufnahmen zu Petra Kelly,
von 17-18 Uhr Wer hat noch Demo-Erinnerungsstücke und Bücher von und zu Petra Kelly? Mit Tauschtisch. 

Aktionsprogramm am Sonntag 25. Mai
von 14-15 Uhr Führung im SchauRaum alle 15 Minuten mit Irmgard Voigt,  
von 15-16 Uhr "Wohnen in der Petra Kelly-Straße – was würde ich sie gerne fragen?"
von 16-17 Uhr offenes Erzählcafé – Wer erlebte Petra Kelly in München? Wer hat eigene Fotos? 
von 17-18 Uhr offene Finissage – Ende der Ausstellung mit Preisrätsel "PAIX … FRIED… RAUH…?" – Wer löst das Rätsel des 1982er Demotransparentes mit Petra Kelly? Wir verlosen dreimal das Buch "Petra Kelly – Eine Erinnerung", in der Ausstellung zum Sonderpreis 10 Euro zu kaufen.

Juni-Ausstellung vom 1. bis 29. Juni 2014

 

„Öffnung: Die Handtasche“

Aus im Viertel zusammen- und getragenen Handtaschen
entsteht eine speziell für den SchauRaum konzipierte
Installation. Die Raumkunstwerke von Sibylle Kobus sind
neben ästhetischen Augenweiden auch Irritationsmomente
im Alltag: Das Vergnügen einer optischen Diskussion!

Eröffnung: Sonntag 1.6. von 15–17 Uhr
Öffnungsrede: Christiane Ahlhelm, Schauspielerin und Theatermacherin
Öffnungszeiten: mittwochs, samstags und sonntags von 15–17 Uhr, und nach Vereinbarung
Samstag, 28.6. 15.30 Uhr „Schnappsack“ Performance Linde Scheringer Sonntag, 29.6. 15.30 Uhr Führung mit der Bildhauerin Sibylle Kobus durch ihr Handtaschen-Raumkunstwerk.
Finissage: Sonntag 29.6. von 15–17 Uhr
und nach Vereinbarung: Sibylle Kobus, sibyllesimonnet.de

Flyer...

Juli-Ausstellung vom 6. bis 27. Juli 2014

„Menschenbilder“

Malerei von Ragna Zeit-Wolfrum, im Dialog mit Skulpturen von Christine M. Seehafer.

„Das menschliche Gesicht, geprägt durch seine Lebenserfahrungen und sozialen Beziehungen steht im Mittelpunkt meiner Arbeiten. Dabei sollen meine großformatigen Bilder nicht den Menschen in seiner ganzen Komplexität erfassen, jedoch einen Einblick in eine mögliche Biographie geben“, so die Künstlerin Ragna Zeit-Wolfrum. 

Mit Livemusik zur Eröffnung beim 2. KulturWochenende im Ackermannbogen am Sonntag 6.7. von 15 –17 Uhr. Die Münchner Virtuosen von "Café Caravan" spielen dann im SchauRaum ihren kultivierten Gipsy Swing und haben ihre neue CD dabei. Der Gitarrist Michael Vochezer wohnt mit Familie fast nebenan.
Die Neuhauser Malerin Ragna Zeit-Wolfrum wird samstags und sonntags von 15–17 Uhr in der Ausstellung sein.
Im nahen Speisecafé Rigoletto sind zwei große Arbeiten von ihr ausgestellt.
Am Samstag 26.7. um 15.30 Uhr findet im SchauRaum ein Künstlergespräch mit der Bildhauerin Christine M. Seehafer statt.

Eintritt stets frei. Die Ausstellung ist bis 27. Juli 2014 auch jederzeit anzuschauen vom Fußweg aus.

Eröffnung: Sonntag 6.7. von 15–17 Uhr
(2. KulturWochenende am Ackermannbogen)
Öffnungszeiten: samstags und sonntags von 15–17 Uhr
(mit Nr. 66 bei Kunst im Karrée: Sa/So 12./13.7. 12–20 Uhr)
,

Künstlergespräch mit Christine M. Seehafer:
Samstag 26.7. um 15.30 Uhr
Finissage: Sonntag 27.7. von 15–17 Uhr
und nach Vereinbarung: gregory.wolfrumt-online.de

www.christine-seehafer.de
www.cafecaravan.de
www.84ghz.de

zum Flyer...