Ziele der NachbarschaftsBörse

  • Förderung von Nachbarschaft ganz allgemein (z.B. durch gemeinschaftsfördernde Angebote wie QuartiersFlohmarkt, FamilienFasching, etc.)
  • Information zu quartiersrelevanten Themen und Entwicklungen (z.B. soziale Infrastruktur, Diskussion 4. Bauabschnitt)
  • Integration von Nachbarn mit Migrationshintergrund (z.B. durch Deutschkurs, Beratung durch Bezirkssozialarbeit, Ramadan-Fest, Sport für Muslima)
  • Förderung von Selbstorganisation (Unterstützung bei der Umsetzung von Ideen und Initiativen, z.B. Spielgruppe, Kinderchor, Erwachsenenchor, Literaturkreis, TauschBörsen)
  • Bewohneraktivierung und Bewohnerbeteiligung (z.B. durch aktivierende Befragung, Beteiligungsprojekte, virtuelle Diskussionsforen, etc.)
  • Förderung von Identifikation der NachbarInnen mit ihrem Quartier (z.B. durch  Quartierszeitung Ackermannbote)
  • Vernetzung mit anderen Einrichtungen und sozialen Diensten im Stadtteil (z.B. mit lokalen  Kitas, Grundschulen, Bezirkssozialarbeit, Vereinen, Bezirksausschuss, Jugendzentrum)
  • Anlaufstelle für Erstberatung und Weitervermittlung bei allen Fragen rund ums Wohnen, Arbeiten, Freizeit, etc.