Die Projektgruppe "Älter werden am Ackermannbogen" (ÄlwA) ...

... beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Älter werden am Ackermannbogen und hat Formen nachbarschaftlicher Hilfe gefunden, damit möglichst viele ältere Menschen im Quartier möglichst lange in der eigenen Wohnung leben können. Derzeit gehören der Gruppe, die sich regelmäßig trifft, ca. 50 Nachbarinnen und Nachbarn an. Themen und Anliegen von ÄlwA  sind  Erfahrungsaustausch  untereinander,  Weiterbildung,  Hilfe auf Gegen seitigkeit und natürlich das soziale, nachbarschaftliche Miteinander. Wer sich ehrenamtlich stärker engagieren will, ist in unserem Helferkreis und in unserer Wohncafe-Gruppe willkommen. Wir freuen uns über neue Interessentinnen und
Interessenten!

Kontakt:
Sprecher Günter Hörlein
aelwaackermannbogen-ev.de

Aktuelles

Interessanter Film der Fernsehlotterie über ÄlwA

Nächstes Plenum

am Montag, den 20. März 2017,
17 Uhr im GemeinschaftsRaum, Georg-Birk-Str. 14

Nächster Stammtisch

im Rigoletto am Dienstag,
den 18. April 2017 ab 18 Uhr

Mehr über die Aktivitäten der Projektgruppe ÄlwA finden Sie auch hier im neuen Flyer zum Herunterladen...

Pflegeberatung hier im Ackermannbogen...

Kontakt:
Sprecher der Projektgruppe ÄlwA ist derzeit Günter Hörlein
g.hoerleinaelwa.ackermannbogen-ev.de

Offene Boule Gruppe

Wer Boule-Kugeln hat, Zeit, den nötigen Enthusiasmus mitbringt
und auch noch kontaktfreudig ist, kann sich ein bißchen ins französische
„savoir vivre“ einfühlen, wenn hier am Ackermannbogen
die Boule-Saison beginnt.
Gespiel wird auf dem Deidesheimer Anger am Bouleplatz vor
den Spielwägen. Wer keine Kugeln hat, kann sie sich auch mal
ausleihen.


Mehr Informationen bei Erika Seitz, Tel. 84 17 448
Ort: Deidesheimer Anger Nord bei den Spielbauwägen
Sonntags 11 Uhr, Saison ca. Mai-November

Wohnen bleiben im Viertel

Die Erkenntnis, dass mit zunehmendem Alter die rein nachbarschaftliche und verwandtschaftliche Betreuung und vor allem die Pflege an Grenzen kommt und durch professionelle Kräfte verstärkt werden muss, führte zur Entwicklung des Projektes, das in den Grundzügen vom Bielefelder Modell und dem Münchner Modell „Wohnen im Viertel“ inspiriert ist.
Mehr ...

Projektwohnungen für stark Pflegebedürftige
Die barrierefreien Projektwohnungen können ab März 2015 belegt werden. Dafür suchen wir pflegebedürftige Menschen (Stufe I-III) die seit 5 Jahren in München wohnen und einen Registrierbescheid mit Rangstufe 1 oder 2 (früher Wohnberechtigungsschein) haben. Bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen mit: g.hoerleinaelwa.ackermannbogen-ev.de